07.02. 2017 - Heißübung Kaminbrand

Am 7.2.2017 fand unsere monatliche Übung statt. Diesmal konnten wir ein Abrissobjekt für eine realitätsnahe Einsatzübung nutzen.
Bei der Ankunft zeigte sich die Übungsannahme, ein Kaminbrand in einem Einfamilienhaus, welcher bereits auf Teile der Zwischendecke und des Daches übergegriffen hatte, mit zwei vermissten Personen.

Sofort begannen wir zwei Löschleitungen und die Beleuchtung aufzubauen, dass sich durch steiles und rutschiges Gelände ersichtlich schwierig gestaltete. Kurz darauf gingen zwei Atemschutztrupps mit den Löschleitungen in das Gebäude vor, um die verunglückten Personen, welche sich im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss befanden, zu retten und anschließend mit den Löscharbeiten zu beginnen. Danach musste mit der Rettungssäge noch die Dachhaut geöffnet werden, um die dort befindlichen Glutnester abzulöschen.

Die Nachlöscharbeiten wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert.
Durch rasches und genaues Vorgehen wurde das Übungsziel in kurzer Zeit erreicht.
Solche laufenden Übungen sind sehr wichtig um auch im Ernstfall schnell und präzise helfen zu können. Nach rund 2 Stunden rückten wir wieder in das Feuerwehrhaus ein und konnten die Geräte versorgen, was nach derartigen Einsätzen auch noch einige Zeit in Anspruch nimmt.

Abschließend möchten wir uns noch beim Besitzer des Gebäudes bedanken, welcher uns das Objekt für diese spannende und lehrreiche Übung zur Verfügung stellte.







Zuletzt geändert am: 11.02.2017 um 07:36

Zurück


Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte
rund um unsere Feuerwehr, über aktuelle Berichte,
Einsätze und vieles mehr.

Klicken Sie sich einfach durch unsere Seite!

Aktuelles