14.11.2017 - Zivilschutzvortrag Maßnahmen AKW-Unfall

Am Dienstag, den 14 November fand im Feuerwehrhaus ein zweiteiliger Informationsvortrag über die Maßnahmen eines AKW-Unfalls statt. Herr Wallner Hans, Zivilschutzbeauftragter der Marktgemeinde Kaltenleutgeben, und sein Kollege hielten zwei spannende und lehrreiche Vorträge, um unsere Mitglieder zu informieren, welche Maßnahmen im Ernstfall bei einen AKW-Unfall oder bei jeder anderen Art von Katastrophe, auch in der eigenen Gemeinde, gesetzt werden.

Die Gefahr besteht auch in Österreich von einen AKW-Unfall oder einen Black out betroffen zu sein, daher ist es wichtig sich auch mit dem Thema Zivilschutz auseinander zu setzten. Wir möchten uns im Namen der freiwilligen Feuerwehr Kaltenleutgeben herzlich für die lehrreichen Vorträge bedanken.

Nicht vergessen - Zivilschutz ist nie zu viel Schutz!

Nähere Informationen finden Sie unter:

http://www.noezsv.at/noe/pages/startseite.php

 

Zuletzt geändert am: 15.11.2017 um 09:01

Zurück


Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte
rund um unsere Feuerwehr, über aktuelle Berichte,
Einsätze und vieles mehr.

Klicken Sie sich einfach durch unsere Seite!

Aktuelles