19 - 20.04.2017 Wintereinbruch in Kaltenleutgeben

Der intensive Schneefall sorgte auch in Kaltenleutgeben für zahlreiche Einsätze. Am Mittwoch, den 19.04.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben gegen 18:00 Uhr zum ersten Einsatz, zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald, alarmiert. Da daraufhin im Minutentakt weitere Schadensmeldungen eintrafen, konzentrierte sich die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben auf das Kaltenleutgebner Einsatzgebiet. Neben zahlreichen umgestürzten Bäumen und abgebrochenen Ästen auf Straßen, Stromleitungen, Häuser und sogar Fahrzeugen die zu entfernen waren, musste die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben auch hängengeblieben PKW Lenker zu Hilfe kommen. Die Kaltenleutgebnerstraße wurde im Laufe des Abends von Rodaun bis nach Kaltenleutgeben auf der gesamten Länge in beiden  Fahrtrichtungen gesperrt, deswegen unterstütze die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben die Berufsfeuerwehr Wien bei einem Shutteldienst nach Kaltenleutgeben für die gestrandeten Einwohner. Bis in die frühen Morgenstunden mussten noch unzählige Bäume von der Schneelast befreit werden, um ein umstürzen zu verhindern. Am Morgen des 20.04.2017 setzte die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben ihre Aufräumarbeiten fort. Zunächst wurde versucht die Kaltenleutgebnerstraße gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Wien, Forstamt Wien und Fachfirmen wieder befahrbar zu machen. Dabei wurden die Feuewehrkräfte aus Kaltenleutgeben und Wien von dem bei der Freiwilligen Feuerwehr Perchtoldsdorf stationierten Teleskoplader, einem Sonderfahrzeug des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes für Katastrophenhilfsdienste, unterstützt. Zwischenzeitlich wurden viele Seitengassen im Ortgebiet von weiteren Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Kaltenleutgeben, welche ebenfalls durch umgestürzte Bäume blockiert waren, frei geräumt. Um 16:00 Uhr konnte die Kaltenleutgebnerstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Am späten Nachmittag waren auch die restlichen dringend notwendigen Arbeiten im Ortsgebiet durch die Kaltenleutgebner Florianis beendet und sie konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen. Weitere Aufräumarbeiten werden die Einsatzkräfte bestimmt auch noch die nächsten Tage auf Trab halten.

Die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben war am 19.04.2017 mit 20 Mann und 4 Fahrzeugen bis ca. 02.00 Uhr und am 20.04.2017 mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen bis rund 17:00 Uhr im Einsatz. Insgesamt wurden über 30 Einsätze abgearbeitet, wobei viele kleinere Hilfeleistungen, die regelrecht im Vorbeifahen erledigt wurden, bei dieser Statistik nicht aufscheinen. Die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben möchte sich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Wien, Freiwilligen Feuerwehr Perchtoldsdorf, Polizeiinspektionen Perchtoldsdorf und Liesing und sämtlichen beteiligten Magistratsabteilungen der Stadt Wien bedanken. Durch unbürokratische Bundesländer übergreifende Zusammenarbeit der Einsatzkräfte konnten den Betroffenen und Anrainer rasch geholfen werden.

Zuletzt geändert am: 06.06.2017 um 17:51

Zurück


Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte
rund um unsere Feuerwehr, über aktuelle Berichte,
Einsätze und vieles mehr.

Klicken Sie sich einfach durch unsere Seite!

Aktuelles