19.10.2017 - Zivilschutzangelegenheiten
19.10.2017
Zivilschutz >>

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

In der letzten Ausgabe berichtete ich, dass der geschaffene Zivilschutz-Infopoint(ZIP)ab Dezember  2017 bei Großschadensereignissen und Katastrophen EINSATZBEREIT sein wird. Dies ist nun eine Tatsache und bildet einen weiteren Baustein im Sicherheitskonzept unserer Marktgemeinde.Den Sinn und Zweck des Infopoint habe ich schon mehrmals in den laufenden Ausgaben des Amtsblattes dargelegt. Ich denke die hier abgedruckte graphische Darstellung der Gemeindeeinsatzleitung (GEL) und des Zivilschutz-Info-Teams (ZIT) wird das Wissen darüber noch verstärken und besser veranschaulichen.


WICHTIG: Im Ernstfall gilt für alle Betroffenen, die sofortige Hilfe (Notlagen) benötigen ausschließlich die bekannten NOTRUF-NUMMERN  zu wählen um Hilfe zu erhalten.

Feuerwehr 122 -  Polizei 133 - Rettung 144 - Euro-Notruf 112

WICHTIG: Der Infopoint ersetzt nicht das Notruf-Alarmierungssystem,  sondern ist ausschließlich eine Ergänzung dazu. Er dient als Anlaufstelle der Marktgemeinde zur Bewältigung lokaler Probleme, Erhalt und Weiterleitung von Informationen, aber auch als Drehscheibe für Hilfsangebote u.a.m.

Standort:

Hauptstr. 72 – Sicherheitszentrum, Lokal der Bücherei, Telef.: (02238)- 72920

Ich hoffe, ich konnte allen Lesern wieder einige Informationen im Sinne der Sicherheit vermitteln.Ich wünschen Ihnen allen einen besinnlichen Advent und frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.

 

Gemeindeeinsatzleitung (GEL) und des Zivilschutz-Info-Teams (ZIT) wird das Wissen darüber noch verstärken und besser veranschaulichen.

 

Nicht vergessen – Zivilschutz ist nie zu viel Schutz!

 

Hans Wallner

Zivilschutzbeauftragter

 

Zuletzt geändert am: 19.10.2017 um 18:28

Zurück